Amnesty International Südkaukasus-Koordinationsgruppe (2356)

Impressum | Login

Südkaukasus-Koordinationsgruppe (2356)

StartseiteFreiheit für Eynulla Fatullayev

Eynulla Fatullayev

22.06.2009

Freiheit für Eynulla Fatullayev

Der aserbaidschanische Journalist Eynulla Fatullayev ist seit April 2007 inhaftiert. Amnesty International setzt sich für seine sofortige Freilassung ein.

Journalistinnen und Journalisten in Aserbaidschan sind Angriffen, Drangsalierungen, Einschüchterungen und sogar Inhaftierungen ausgesetzt, wenn sie ihr Recht auf Meinungsfreiheit wahrnehmen. Amnesty International hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Übergriffen auf Journalistinnen und Journalisten in Aserbaidschan dokumentiert (hier für eine Zusammenfassung dieser Dokumentation klicken).

Zu den Opfern dieser Politik zählt auch Eynulla Fatullayev. Er ist seit dem 20. April 2007 inhaftiert. Im April und Oktober 2007 wurde er wegen Beleidigung, Terrorismusdrohung und Aufstachelung zu ethnischem Hass zu Haftstrafen von insgesamt achteinhalb Jahren verurteilt. Die Urteile wurden mit Beiträgen in den Zeitungen Gündelik Azerbaycan und Realny Azerbajdžan sowie einer ihm zu Unrecht zugeschriebenen Veröffentlichung im Internet begründet. Amnesty International ist der Auffassung, dass diese Veröffentlichungen die genannten Straftatbestände nicht erfüllen und sieht Eynulla Fatullayev deshalb als Gewissensgefangenen an.

Amnesty International beobachtet mit Sorge die Einschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit in Aserbaidschan. Kritische Journalisten und Journalistinnen werden von Unbekannten oder Sicherheitskräften bedroht, geschlagen und oft schwer verletzt. Mehrere Journalisten wurden in den letzten Jahren in unfairen Verfahren zu Haftstrafen verurteilt. Die Redaktionen unabhängiger oder oppositioneller Zeitungen wurden geschlossen. Zwar wurden einige inhaftierte Journalisten im Rahmen von Amnestien freigelassen, das Klima ist jedoch von Einschüchterung und Straflosigkeit geprägt.

Helfen auch Sie, indem Sie sich bis zum 30. September 2009 an unserer Petition für die Freilassung von Eynulla Fatullayev beteiligen! Die Petitionliste können Sie hier herunterladen. Bitte senden Sie unterschriebene Petitionslisten an die Kogruppe Südkaukasus zurück, die Anschrift finden Sie auf den Petitionslisten. Am 29. Juni 2009 können Sie sich auch an unserer Mahnwache vor der aserbaidschanischen Botschaft in Berlin beteiligen!