Amnesty International Südkaukasus-Koordinationsgruppe (2356)

Impressum | Login

Südkaukasus-Koordinationsgruppe (2356)

StartseiteAserbaidschan: Gerechtigkeit für Maksim, Ruslan und Dmitri

Maksim, Rusland und Dmitri

März 2010

Aserbaidschan: Gerechtigkeit für Maksim, Ruslan und Dmitri

Nachdem sie mehr als vier Jahren im Haft waren und zwei unfaire Verfahren hinter sich haben, fordert Amnesty die sofortige Freilassung von Maksim Genashilkin, Ruslan Bessonov und Dmitri Pavlov.

Am 14. März 2005 wurden Maksim Genashilkin, Ruslan Bessonov und Dmitri Pavlov in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, festgenommen. Damals war Ruslan 16 Jahre alt, Dmitri 15 und Maksim wurde am Tag nach der Verhaftung 15. In Juni 2007 wurden die drei Freunde wegen Mordes zu 10 Jahren Haftstrafe verurteilt, obwohl alle drei für die Tatzeit des Mordes Alibis hatten. Amnesty International fordert daher die sofortige Freilassung von Maksim Genashilkin, Ruslan Bessonov und Dmitri Pavlov - entweder im Vorfeld eines zügigen Wiederaufnahmeverfahrens, das internationalen Menschenrechtsstandards entspricht, oder bedingungslos.

WERDEN SIE AKTIV! Bitte schreiben Sie an den Präsidenten von Aserbaidschan, wenn möglich auch an den Generalstaatsanwalt, und fordern Sie die Freilassung von Maksim, Ruslan und Dmitri. Weitere Informationen und Briefvorlagen erhalten Sie hier.